Reiseinformationen Papua

 

Liebe Gäste,

während Bali bereits seit langem erschlossen ist und eine gute Infrastruktur aufweist, gehört Papua/ Irian Jaya auch heute noch zu den ursprünglichsten Regionen der Welt. Das Baliem Valley ist erst Im Jahre 1938 (!) durch einen Zufall entdeckt worden und kann bis heute nur auf dem Luftweg erreicht und "bedient" werden: alle nicht von der Natur gebotenen Güter müssen per Flugzeug dorthin befördert werden. Das heißt für die Besucher dieses, von der Zeit vergessenen Tales vor allem, dass nicht alles mit dem gleichen Maßstab gemessen werden kann und darf, den man an andere, touristisch bereits erschlossene Gebiete anlegt. 

Im Gegenzug bietet sich Ihnen dafür die Gelegenheit, vom Tourismus noch wenig berührte Orte in einer Intensität kennenzulernen, wie sie woanders kaum noch möglich ist. Die ständig wachsende Besucherzahl in dieser Region, derzeit hauptsächlich noch von "Rucksackreisender" geprägt, wird in den nächsten Jahren viel verändern. Der Tourismus kann für Traditionen, Umwelt und Bevölkerung viele Nachteile mit sich bringen, aber auch viel zum kulturellen Verständnis und einer auch für die Bewohner des bereisten Gebietes vorteilhaften Entwicklung beitragen – wir möchten uns bemühen, dass für Sie als Reisende der Aufenthalt in diesem touristischen „Neuland“ ein unvergessliches Erlebnis darstellt, dabei aber die kulturelle Identität der Menschen möglichst wenig beeinflusst wird.

Eine Reise nach Papua ist in bedingtem Maße noch immer eine Reise „ins Ungewisse“, denn nach wie vor sind manchmal spontane Änderungen des ursprünglich vorgesehenen Programms erforderlich. Ihre Reise ist mit großer Sorgfalt geplant, so dass Sie unvergessliche Eindrücke mit nach Hause nehmen werden. Sollte während Ihrer Reise trotzdem etwas so nicht klappen, wie Sie es sich vorgestellt haben, so denken Sie bitte daran, dass erst seit kurzer Zeit Besucher diesen Teil der Erde besuchen können, und dass Papua touristisch noch ein weißer Fleck auf der Landkarte ist. Besprechen Sie eventuelle Probleme bitte erst mit Ihrem Reiseleiter oder Betreuer vor Ort. Er wird Ihnen, wenn möglich,  gerne hilfreich zur Seite stehen. Bitte bedenken Sie ebenfalls, dass Sie sich in einem völlig anderen Kulturkreis bewegen; manches was bei uns selbstverständlich ist, erregt hier Erstaunen und Verwunderung, und etwas, was dort völlig normal ist, versetzt uns in Erstaunen. Wer mit um Verständnis bemühter Gelassenheit die Dinge auf sich zukommen lassen kann, wer auch den Weg als ein Ziel des Reisens versteht, wer bereit ist, sich auf Neues oder Ungewohntes einzulassen, dem erschließt sich der ganze Zauber dieser faszinierenden Region,  und der Besucher wird mit unvergesslichen Eindrücken wieder nach Hause zurückkehren.

 

 

1. Klima

 

 

 

Bali

Hohe Temperaturen (ca. 30 Grad C) und hohe Luftfeuchtigkeit, gelegentlich tropische Regengüsse.
 

Papua/ Baliem Valley

Tagsüber ca. 20-30 Grad C, abends und nachts kann es aufgrund der Höhenlage kühl werden (10-15 Grad C), Sonnenschein und kurze Regenschauer wechseln sich ab. Das Klima ist gut verträglich. Es gibt keine Regenzeit, Reisezeit ganzjährig.
   

2. Gesundheit

   
 

Impfungen

Für das Hochland von Papua besteht z.Zt. keine Impfpflicht. Eine Grundimmunisierung gegen Hepatitis, Polio und Tetanus etc. ist angeraten. Im Hochland besteht keine Malaria-Gefahr. In Jayapura und Timika wiederum besteht Malaria-Gefahr. Hier ist es angeraten, sich vor Mückenstichen mit Autan oder ähnlichem, sowie entsprechender Kleidung zu schützen. Bei Reisen in die Regionen ASMAT und KURUWAI im Tiefland ist eine Malaria-Prophylaxe unbedingt notwendig. Empfehlenswert ist das Medikament Malarone aufgrund geringer Nebenwirkungen. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Arzt, bei einem Tropeninstitut oder im Internet unter   www.travelmed.de. Gegebenenfalls sollte auch ärztlicher Rat zu Thrombose- und anderen Gesundheitsrisiken eingeholt werden. Während der Reise sollten Sie auf den Genuss von Leitungswasser verzichten. Auch Eis, ungeschältes Obst und Salat sollte nur in den gehobenen touristischen Einrichtungen zu sich genommen werden. Allgemein sollten Sie viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Sonnenbrille, Kopfbedeckung und Sonnencreme dienen als Schutz vor der ungewohnt hohen Sonneneinstrahlung und werden dringend empfohlen.
 

Medikamente

Bitte besorgen Sie sich alle von Ihnen eventuell benötigten Medikamente in ausreichender Menge vor Reiseantritt. In Papua gibt es zwar einige Apothekengeschäfte, aber es ist nicht sicher, dass speziell gewünschte Präparate zu bekommen sind.
 

Körperliche Anforderungen

Bei den Wanderungen im Baliem-Tal werden unterschiedlich hohe Anforderungen an Ihre Kondition gestellt. Durch die Höhenlage kann es sein, dass Sie schneller als normal ermüden, und wir möchten Sie bitten, sich nicht durch falschen Ehrgeiz zu „Überleistungen“ verleiten zu lassen. Unsere erfahrenen Papua Guides werden sich auf die individuellen Leistungsvermögen einstellen und Tempo und Strecke entsprechend anpassen.
   

3. Allgemeine Informationen

   
 

Kriminalität

Die Kriminalität in den bereisten Gebieten ist weit geringer als in Deutschland. Nur auf Märkten und Flughäfen solte man die Augen offen halten (Taschendiebe).
 

Post und Telefon

Die Post von Bali nach Deutschland dauert circa 2 Wochen. Postkarten und Briefe können Sie an der Hotelrezeption abgeben, wo Sie normalerweise auch Briefmarken erhalten. Telefonate nach Deutschland können meist problemlos  vom Hotel aus geführt werden, sind aber teuer. Zu beachten ist, dass (ungeachtet der tatsächlichen Gesprächsdauer) von manchen Telefongesellschaften ein Minimum von drei Minuten berechnet wird, auch wenn Sie Ihren Gesprächspartner nicht erreichen, können Ihnen Gebühren in Rechnung gestellt werden! Deutsches Handy mit T-mobile-Netz ist in Bali sowie Papua einsatzfähig! Auch kann bei der lokalen Telekom in Wamena  telefoniert werden, oder ein Fax verschickt werden. Im THE BALIEM VALLEY RESORT gibt es kein Telefon oder Internet.
 

Sitten und Gebräuche

Wesenszug der Asiaten und Papuas ist Zurückhaltung. Laute Unmutsäußerungen sind ihnen fremd. Auch vom Gast wird erwartet, dass er sich den Gepflogenheiten anpasst. Sollten einmal Probleme auftreten, dann versuchen Sie es mit einem Lächeln. Sie werden sehen, dass man Ihr Anliegen ernst nimmt. Unbeherrschtes, lautes Aufbegehren führt zum „ Gesichtsverlust“ und bringt Sie in eine ausweglose Position.
 

Stromversorgung

In Bali beträgt die Netzspannung normalerweise 220 V. Stromausfälle kommen hin und wieder vor. Das Baliem Valley Resort in Papua verfügt über ein eigenes Stromaggregat, welches am späten Nachmittag, am Abend und am frühen Morgen die Anlage mit Strom versorgt, nachts gibt es keinen Strom, und es empfiehlt sich die Mitnahme einer Taschenlampe. Videofilmer sollten an die Mitnahme von Ersatzakkus denken.
 

Trinkgeld

Trinkgelder sind eine ganz persönliche Angelegenheit. Reiseleitung, Busfahrer, Guides und all die vielen Helfer im Hintergrund freuen sich aber bei guter Leistung bestimmt über eine kleine Anerkennung.
 

Verkehrsmittel/ Straßen

Die „Straßen“ im Baliem-Tal sind (bis auf wenige Ausnahmen in Wamena) unbefestigt und in naturbelassenem Zustand, so dass man sich außerhalb des Verwaltungszentrums nur mit einigermaßen geländegängigen Fahrzeugen fortbewegen kann.  Das Resort verfügt über zwei „Safari-Busse“ mit offenen Fenstern, womit eine optimale  Aussicht gewährleistet ist.  Die geschulten Fahrer erreichen jeden Punkt im Tal, der mit einem Fahrzeug überhaupt erreicht werden kann!
 

Versicherungen

Bitte prüfen Sie vor Ihrer Abreise, ob Ihr privater Versicherungsschutz bei Krankheit, Unfall sowie für das Reisegepäck ausreichend und auch außerhalb Europas gewährleistet ist. Wir empfehlen dringend den Abschluss eines Sicherheitspaketes, das zum günstigen Preis alle wichtigen Reiseversicherungen einschließt. Günstige Reiseschutzpakete können Sie direkt  buchen unter unserem Link Buchungsservice.
 

Währung

Die offizielle Währung ist die Indonesische Rupiah (IDR). 1 USD/ 1 EUR = 9.000,--/14.000,-- IDR (Kurse  schwankend). Wir empfehlen in Bali EUR in RUPIAH zu tauschen. Der Kurs ist hier sehr günstig. Kreditkarten werden in Bali akzeptiert, in Jayapura nur bedingt, in Wamena kann damit Geld am Bankautomaten abgehoben werden. Zahlungen mit Kreditkarten sind in Papua kaum möglich, ebenso ist Geldumtausch kaum möglich und nicht empfehlenswert, da der Kurs hier sehr schlecht ist. Daher bitte in Bali genügend Geld für Getränke und persönliche Ausgaben/Einkäufe in RUPIAH tauschen! Keine Kreditkartenzahlung im Resort!
 

Zeitunterschied

Gegenüber Deutschland beträgt der Zeitunterschied: Bali +6 bzw. +7 Stunden/ Papua +7 bzw. +8 Stunden (Sommer-/Winterzeit).
 

Getränke

Nichtalkoholische Getränke sind im Baliem Valley Resort erhältlich. Bier steht, wenn überhaupt, nur in begrenztem, behördlich festgesetztem Umfang zur Verfügung und ist teuer (Dose ca. EUR 8,--). Weitere alkoholische Getränke gibt es nicht. Falls Sie zum gemütlichen Tagesausklang gern einen „sundowner“ zu sich nehmen, raten wir Ihnen, sich vor der Reise nach Papua die gewünschten Spirituosen in Duty Free Shop oder in einem Supermarkt zu besorgen.
 

Kleidung

Legere, luftige Kleidung aus atmungsaktiven Fasern oder Baumwolle ist aufgrund des Klimas empfehlenswert.
 

Einkäufe

Auf Bali können Sie sehr preiswert Textilien (Shorts, T-Shirts, etc.) erwerben. Kunsthandwerk und außergewöhnliche Souvenirs gibt es in allen Preisklassen. Freundliches Handeln gehört auf den Märkten zum guten Ton und auch in vielen Geschäften lässt sich über Preise reden. In Papua erhalten Sie auf den Märkten außergewöhnliche Erinnerungsstücke zu günstigen Preisen. Typische Souvenirs sind beispielsweise Amulettanhänger aus Knochen, Steinäxte, Pfeil und Bogen und Grasnetze. Nicht vergessen: auch beim Rückflug gilt die Gewichtsbegrenzung von 20 kg für das Fluggepäck. Zuallerletzt: Denken Sie beim Einkauf hochwertiger Dinge auch an den deutschen Zoll, und lassen Sie sich bei entsprechenden Anschaffungen Quittungen über ihre Einkäufe geben.
 

Gastgeschenke

Bei Frauen wie Männern in Papua sind Tabak, Zigaretten und Feuerzeuge sehr willkommen, die Kinder favorisieren Bonbons und Kugelschreiber.
 

Foto/Film/Video

Bitte decken Sie sich vor Reiseantritt mit ausreichendem Filmmaterial ein und denken Sie auch an den Kauf von eventuell benötigten Ersatzbatterien.
 

Gepäck

Die Freigepäckmenge beträgt 20 kg pro Person. Für die Flüge Jayapura – Wamena beträgt die Freigepäckgrenze 15 kg! Übergepäck muss bezahlt werden. Zur Not könnte sicher auch etwas in Bali deponiert werden! Alle wichtigen Dinge und Wertgegenstände sollten unbedingt in Ihr Handgepäck. Auch sollte Ihr Handgepäck (Empfehlung: kleiner Tagesrucksack) immer eine Grundausstattung für 2 Tage enthalten, damit Ihnen im Fall einer verspäteten Auslieferung Ihres aufgegebenen Gepäcks keine Probleme entstehen. Eine Liste über den Gepäckinhalt kann im Verlustfall bei der Schadensregulierung hilfreich sein.
 

Einreisebestimmung

  1. Für die Einreise nach Indonesien ist ein Reisepass erforderlich. Dieser muss noch 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. 
  2. Wichtig: Bitte führen  Sie Ihren Pass auf der Weiterreise nach Papua unbedingt mit sich (keinesfalls im Hotel deponieren!)
  3. Für die polizeiliche Reisegenehmigung (Surat Jalan) für Papua benötigen Sie jeweils 2 Passfotos und eine Passkopie mit Ihrem indonesischen Visum. Die Reisegenehmigung wird von unserem Repräsentanten vor Ort für Sie eingeholt. Die polizeiliche Reisegenehmigung ist für Reisen nach Jayapura oder in das Baliem-Tal nicht erforderlich, lediglich zu Sonderzielen wie z.B. Kuruwai, Asmat, oder Carstensz Pyramide. 
 

EU-Verordnung "Gefährliche Airlines"

Entsprechend EU Recht (Verordnung Nr. 2111/2005, des europäischen Parlaments und des Rates vom 14.12.05) ist Dr. Weiglein Expeditions GmbH verpflichtet, die Fluggäste über die Identität der ausführenden Luftfahrtunternehmen zu unterrichten. Die Inlandsflüge in Indonesien und Papua werden durchgeführt von Garuda Indonesia, Merpati, Trigana etc. Mehrere indonesische Airlines stehen auf der EU Blacklist. Blacklist ansehen: http://ec.europa.eu/transport/air-ban/list_de.htm
 

 

 

4. Hotels/ Transithotels

 

 

 

Bali (Hotel IDA, Kuta)

Zentral gelegenes Hotel in ruhiger Seitenstraße, Bars, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten in direkter Nähe. Kurzer Weg zum Strand.
 

Papua/ THE BALIEM VALLEY RESORT

Diese Anlage ist das erste Resort im Baliem Tal, das auch dem „Normalreisenden“ bezüglich der Unterbringung neben seiner reizvollen Lage und liebevollen Gestaltung einen guten Standard bietet. Bitte stellen Sie sich aber darauf ein, dass es nicht mit Hotels in touristisch erschlossenen Gebieten verglichen werden kann. Das Resort liegt in einer Höhe von 1.900 m und kann nur über einen unbefestigten Weg (ca. 40 Fahrminuten von der „Hauptstadt“ Wamena) erreicht werden. Neben den aus Naturmaterialien gebauten 15 Honay Villas (Rundbungalows) gibt es noch ein Hauptgebäude, in dem die Mahlzeiten eingenommen werden. Bitte erwarten Sie keine a la Carte Restaurants, Bars, Swimmingpools, Geschäfte o.a. Einrichtungen. – Sie sind in Papua! Durch die Lage in diesem abgelegenen Winkel der Welt war es erforderlich, alle - außer den lokal verfügbaren Naturmaterialien - für die Errichtung erforderlichen Teile, von der einfachen Schraube bis zum verchromten Wasserhahn, in das Baliem Tal einzufliegen. Die großzügig gestalteten Rundhäuser verfügen alle über einen Wohn-/Schlafraum und ein großes Badezimmer mit Warmwasserdusche (warmes Wasser nur solange das Stromaggregat läuft) und WC (das Leitungswasser kann aufgrund des Mineralgehaltes eine bräunliche Farbe aufweisen). Alle Häuser haben eine eigene Terrasse mit Sitzecke und Sonnenliegen und bieten einen überwältigenden Ausblick über das Baliem-Tal. Da es im Baliem-Tal am Abend wenig Unternehmungsmöglichkeiten gibt (Ausnahme unser „sing-sing“, daneben auch CD-Musik und DVD-Filme) raten wir zur Mitnahme von Lektüre. Kein Internet im The Baliem Valley Resort, Internet-Café in Wamena vorhanden. Die Resortanlage ist nicht nach europäischen Normvorschriften errichtet (Handläufe, Terrassen, Gehwege, Zufahrtstraße etc.). Wir haften nicht für Unfälle und Schäden auf dem Resortgelände, in den Honay Villas oder sonstigen Bauten.

 

 

Kontaktinformation

Dr. Weiglein Expeditions GmbH
Tempelstraße 5 - 11
63571 Gelnhausen



dr.weiglein@t-online.de
Tel.: +49 (0) 6051-61388
Fax: +49 (0) 6051-69115

Kontakt l Buchungsservice



Impressum l AGB
Copyright © Dr. Weiglein Expeditions GmbH